News 2

Die Diagnostik in der perianalen Region ist für die Fachgebiete der Urologie der Gynäkologie und der Chirugie eine diagnostische Herausforderung: Durch die bisher zweidimensionalen Darstellungstechniken, war die anatomisch sehr komplizierte Region des Beckenbodens, samt des komplex aufgebauten Schließmuskelapparates, für den klinisch tätigen Arzt sehr schwierig zu beurteilen.

Jeder Mensch verarbeitet die visuellen Eindrücke aus seiner Umgebung in dreidimensionalen Bildern. Dies gilt natürlich genauso für den als Diagnostiker tätigen Arzt.

Insbesondere die Diagnostik in der Beckenbodenregion stellt für die Fachgebiete der Urologie der Gynäkologie und der Chirurgie eine diagnostische Herausforderung dar. Die heutige, moderne Diagnostik des Beckenbodens verbindet diese drei Disziplinen zunehmend und verlangt das Einbeziehen aller anatomisch relevanten Strukturen. Die Disziplin abhängige Trennung der einzelnen Kompartimente erscheint dagegen nicht mehr zeitgemäß.

Durch die bisher zweidimensionalen Darstellungstechniken, war die anatomisch sehr komplizierte Region des Beckenbodens, samt des komplex aufgebauten Schließmuskelapparates, für den klinisch tätigen Arzt sehr schwierig zu beurteilen.

Durch die nun ausgereifte 3D Endosonographie bekommt praktisch jeder in der Klinik/Praxis tätiger Arzt ein schnell und einfach einsetzbares Tool zur genauen, beinahe vollständigen und in Ihrer Aussage sehr fundierten Diagnostik auf diesem Gebiet.

Durch die einfachen und intuitiv gestalteten Anleitungen, kann mit Hilfe dieses Buches sofort am Sonographiegerät gearbeitet und der Erfolg überprüft werden.

Sie können dieses Buch hier bestellen - Senden Sie unter Kontaktformular Ihre Daten und Sie bekommen Ihr Exemplar zugeschickt. Alternativ können Sie das Atlas der 3D Endosonographie des Beckenbodens bestellen bei folgenden Buchhandlungen bestellen:

www.amazon.de

www.rothacker.de

www.medical-publishing.com

Für konstruktive Kritik und Anregungen sind wir selbstverständlich dankbar.